Schokolade mit Erdn├╝ssen

SAM_0386

Habt ihr schon mal Schokolade selber gemacht? Ich liebe es. Meine Tochter mag am liebsten wei├če┬áSchokolade mit bunten Schokolinsen und Gummib├Ąren, mein Sohn am liebsten Schokolade mit Karamel… Jeder von uns hat seinen Schoko-Liebling, oder? Schokolade geht einfach immer.

Weiterlesen

Advertisements

Schokoladenwirbel-Brot

SAM_0372

Zur Zeit ist meine Tochter ein richtiger Essmuffel. Von allem isst sie nur das N├Âtigste, kaum mehr als eine ┬áMaus. Daher braucht es schon etwas mehr als ein Toast mit Frischk├Ąse um sie zum essen zu bewegen. Welch ein Gl├╝ck┬á:-)┬ádas ich auf dieses tolle Rezept gesto├čen bin. Pl├Âtzlich m├Âchte meine Tochter sogar vor der Schule ein Brot essen. Ich bin begeistert !

Weiterlesen

Schoko-Marshmallow Kuchen

Ich liebe ja Marshmallows. :-) Am liebsten, wenn sie gerade aus dem Feuer kommen. Das darf dann auch so richtig kleben im Mund. K├Âstlich! Sehr gut eignen sich die s├╝├čen Dinger aber auch zum Backen. Oder f├╝r Hei├čgetr├Ąnke.

Zutaten:

  • ┬á5 Eigelb (M)wpid-img_20151009_162352.jpg
  • ┬á5 Eiwei├č (M)
  • 250g Zucker
  • 125ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • ┬á2 EL Kakaopulver
  • ┬á1Pck. Vanillin- Zucker
  • ┬áeinige Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • ┬á375g Weizenmehl
  • ┬á250ml Speise├Âl
  • ┬á200g Mini- Marshmallows
  • ┬áPuderzucker zum best├Ąuben

F├╝r den Teig Eigelb, Zucker und Vanillin-Zucker mit einem R├╝hrbesen schaumig schlagen. Aroma, ├ľl und Wasser unterr├╝hren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und portionsweise unterr├╝hren.

Das Eiwei├č steif schlagen und unterheben. Nun den Kakao sieben und ebenfalls unterr├╝hren. Zum Schluss die Marshmallows hinzugeben. Ein paar zum dekorieren beiseite legen. Den Teig in eine gefettete Form geben und im vorgeheizten Ofen bei 180┬░C (Ober/Unterhitze) 50-60 Minuten backen. Zum Schluss den abgek├╝hlten Kuchen mit Puderzucker best├Ąuben und mit den restlichen Marshmallows dekorieren.

Guten Appetit!

Die Marshmallows sind in dem Teig nicht mehr zu sehen, aber zu schmecken. Meine Kinder schauen immer ganz genau nach den klebrigen Stellen im Kuchen und essen diese zuerst.

 

Eist├╝ten

F├╝r eine kleine Feier wollte ich ein paar leckere Cake-Pops machen. Da aber auch kleine Kinder anwesend sein w├╝rden, wollte ich keine Lollistiele benutzen. Die Kuchenkugeln einfach nur in Schokolade tauchen und wie kleine Pralinen servieren fand ich auch nicht so sch├Ân. Also habe ich die Cake-Pops auf einen Waffelbecher gesetzt und in Schokolade getaucht. Diese Idee kam sehr gut an und die kleinen Waffelbecher waren Perfekt f├╝r kleine Kinderh├Ąnde.

Zutaten:

  • 1 Kuchenboden (400g)
  • 120g Frischk├Ąse
  • wei├če Schokolade
  • Streusel, Perlen etc..
  • Waffelbecher (16 St├╝ck)

Als erstes wird der Kuchenboden (ich habe einen selbstgebackenen Marmorkuchen genommen) zerbr├Âselt und dann mit dem Frischk├Ąse gut vermischt.

Danach werden dann 16 etwa gleichgro├če Kuchenkugel daraus geformt und auf die Waffelbecher gesetzt. Leicht andr├╝cken.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Waffelbecher mit den Kuchenkugeln bis zum Rand des Bechers eintauchen. Dekorieren und gut trocknen lassen. Fertig!

Statt Waffelbecher kann man auch Schokoladenbecher benutzen, da m├╝sst ihr dann aber mit der warmen Schokolade aufpassen.


Pfefferminz-Herzen

Heute habe ich mich zum ersten Mal an Pfefferminz-Herzen gewagt. Ich hatte bisher gedacht, das w├Ąre nicht so einfach die kleinen Leckereien herzustellen. Aber ich kann Euch versichern: Es geht Ratzfatz und da nur die Schokolade trocknen muss, k├Ânnen die Pfefferminz-Herzen sofort weggenascht werden. Die Zutatenliste ist ├╝berschaubar und bis auf das Pfefferminz├Âl hatte ich alles Zuhause.

Zutaten:

  • 500g Puderzuckerwpid-20150829_132637.jpg
  • 1 Eiwei├č (M)
  • Schokolade (nach Wunsch)
  • 4 TL┬áZitronensaft
  • einige Tropfen Pfefferminz├Âl (Apotheke, ca. 2,50ÔéČ f├╝r 5ml)

Als erstes m├╝sst Ihr den Puderzucker in eine Sch├╝ssel sieben, etwas davon beiseite stellen. Das Eiwei├č, Zitronensaft und einige Tropfen von dem Pfefferminz├Âl hinzugeben und alles gut verr├╝hren bis Ihr eine glatte, geschmeidige Masse habt. Bei dem Pfefferminz├Âl m├╝sst Ihr darauf achten, dass die Masse nicht zu scharf wird. Ich habe mit 5 Tropfen angefangen und dann probiert. So lange bis ich den Geschmack hatte den ich wollte. 5 Tropfen sind nicht viel haben es aber in sich. Alles ordentlich durchkneten.

wpid-20150829_133857.jpgMasse auf einer mit dem zur├╝ckgelassenen Puderzucker best├Ąubten Arbeitsfl├Ąche etwa 1/2 cm dick ausrollen, und mit einer Herzform oder Sternchen, Kreise etc. ausstechen.

Die Schokolade hacken und in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die Herzen in die Schokolade tauchen und auf Backpapier setzen. Achtet darauf, dass der Guss nicht zu dick wird.

Die Pfefferminz-Herzen im fest werden lassen und wegnaschen. Die Herzen lassen sich in einer verschlie├čbaren Dose, im K├╝hlschrank einige Tage aufbewahren.

Zwischendurch mag ich Pfefferminz sehr gerne und bisher habe ich immer die fertigen Pfefferminztaler gekauft. Von der Konsistenz und vom Geschmack her, stehen meine Herzen den gekauften aber in nichts nach. Lasst es Euch schmecken :-)

Die Zutaten reichen f├╝r etwa: 40 Herzen.

wpid-20150829_145103.jpg

wpid-20150829_145031.jpg   wpid-20150829_145322.jpg

wpid-20150829_145300.jpg wpid-20150829_145124.jpg